Was ist ein Therapiehund - Team?

Therapiehunde-Teams helfen Menschen mit körperlichen und seelischen Leiden unabhängig von sozialen Verhältnissen in verschiedenen Lebenssituationen. Ein Therapiehund ist ein Familienhund, der gezielt in einer tiergeschützten Behandlung z.B. Heilpädagogik, Sprach-Sprechtherapie, Physiotherapie usw. eingesetzt wird. Der Therapiehund wird zusammen mit seinem Halter ausgebildet und gemeinsam besuchen sie Personen. Es ist abzugrenzen vom Assistenzhund oder Servicehund (z.B. Blindenhund), der als ständiger Begleiter für Menschen mit körperlichen, geistigen und/oder seelischen Einschränkungen ausgebildet und eingesetzt wird.

 

Ein Therapiehund muss sehr wesensfest und körperlich gesund sein sowie eine umfassende Sozialisierung und Habituation genossen haben. Er muss menschenbezogen, freundlich, einfühlsam und konsequent erzogen sein. Ausserdem muss eine gesunde und starke Bindung zum Besitzer bestehen, denn der Therapiehund arbeitet nur immer im Team zusammen.

 

Mensch

Als Begleiterin eines Therapiehundes brauche ich gesundes Empathievermögen, engagiere mich gerne in sozialen Bereichen und bringe Verständnis für benachteiligte Mitmenschen auf.

Hund

Mit dem feinen Gespür findet mein Mops Armani sehr schnell den richtigen Zugang zum Menschen.

Therapiehund Team

Zusammen als Therapiehund-Team helfen wir Menschen und bereiten ihnen Freude.